mail facebook rss

Dritte Niederlage gegen TC 31 Kassel

Die Mission Klassenerhalt wird für die erste Herrenmannschaft von Rot-Weiß Philippsthal immer schwieriger. Gegen das Team von TC 31 Kassel verlor man bereits zum dritten Mal in dieser Saison mit 1-8. Wie so oft in dieser Saison fehlte dem Team um Mannschaftsführer Jens Thielbeer auch im fünften Saisonspiel ein wenig das Glück. Aufgrund des Wetters musste das gesamte Spiel in der Halle ausgetragen werden.

In der ersten Einzelrunde verloren Kai Michael und Carsten Wiegand knapp. Michael spielte jedoch aufgrund einer Verletzung stark gehandicapt. Wiegand konnte zwei 4-2 Führungen nicht zu einem Satzgewinn nutzen. Marcel Maisel hatte seinem Gegenüber zu keinem Zeitpunkt des Matches etwas entgegenzusetzen. Jens Thielbeer kämpfte gegen Georgi Davidov auf Augenhöhe, scheiterte jedoch knapp im Tiebreak des dritten Satzes. Im Folgenden kämpfte Martin Reissig gegen Martin Brandt, der bis vor drei Jahren noch in Philippsthal gespielt hat. Martin Reissig begann konzentriert und konnte den ersten Satz knapp mit 7-5 gewinnen. Nun musste er allerdings dem Kirmeswochenende an der Werra Tribut zollen und brach völlig ein, sodass Brandt am Ende souverän den entscheidenden Punkt für Kassel einfahren konnte. Parallel dazu zeigte Andreas Schönberger seine stärkste Saisonleistung. Gegen den ehemaligen Verbandsligaspieler Dominik Herwig, hatte Schönberger am Ende aber dennoch keine Chance. Somit stand nach dem Einzel erneut ein unglückliches 0-6.

In den Doppeln die nun keine Bedeutung mehr hatten konnten lediglich Andreas Schönberger und Marcel Maisel eine ansprechende Leistung abrufen. Sie konnten im Matchtiebreak mit 10-7 den “Ehrenpunkt” für die Mannschaft aus Philippsthal holen.

Durch diese erneut glatte Niederlage muss Philippsthal nun aus den abschließenden Spielen gegen Sachsenhausen und Witzenhausen mindestens einen Sieg holen um den Klassenerhalt noch schaffen zu können.